Kinderbetreuung

 Hier finden Sie einen Überblick über "Kinderbetreuung - Angebote und Kosten" (www.newmom.at):

Kinder glücklich
Foto: PantherMedia/yanlev

Wien

 

Care4Kids Claudia Zeithammer - Vermittlung und ­Betreuung
1130 Wien, Josef-Schuster-Gasse 28 
Tel.: 06 99/12 40 70 60
www.care4kids.at

Care4Kids ist die individuelle mobile ­Kinder­betreuung: Auch außerhalb der ­üblichen Öffnungszeiten institutioneller Anbieter engagieren sich hier qualifizierte Betreuer. Diese kommen ins Haus oder ­machen Programm mit den Kids. Zudem steht eine Ferienbetreuung im Programm von Care4Kids.

 

Das Dienstleistungszentrum
1150 Wien, Sechshauser Straße 48/4
Tel.: 01/523 46 01
www.dasdienstleistungszentrum.at

Betreuung durch qualifizierte Babysitter und Kindermädchen. Auch Au-pairs werden vermittelt. Kosten: ab 16,00 Euro pro Stunde (Baby­sitter), ab 26,00 Euro pro Stunde (Kinderkrankenschwester). 

 

Eltern für Kinder Österreich
1160 Wien, Ottakringer Straße 217-221/2/R2
Tel.: 01/368 71 91
www.efk.at

Das Vereinsteam mit seinen Diplomsozialarbeiterinnen, Pädagoginnen und weiteren Kräften vermittelt Tagesbetreuungsplätze. Die Tagesmütter betreuen die Kids bei sich zuhause, maximal fünf Kinder gehören zu so einer Gruppe.

 

Eltern-Kind-Zentrum
1090 Wien, Gilgegasse 15
Tel.: 01/406 97 75
www.elternkindzentrum.com

Regelrechte Profis sind die Absolventen der Babysitter-Kurse im Eltern-Kind-Zentrum. Jugendliche ab 14 Jahre und Erwachsene werden hier mit Themen rund ums Kind vertraut gemacht. Mit diesem Wissen ­ausgestattet, werden die Babysitter vom ­Eltern-Kind-Zentrum vermittelt. 

 

Kinderbüro der Universität Wien
1080 Wien, Lammgasse 8/4
Tel.: 01/42 77-107 01 
http://kinder.univie.ac.at

Das Kinderbüro der Uni will Eltern die Möglichkeit einer flexiblen Kinderbetreuung geben. In der Gruppe "Flexis" bietet die Einrichtung stundenweise Beaufsichtigung für den Nachwuchs jeden Alters. Bei den "Fixis" finden sich die Minis, die an festen Tagen beaufsichtigt und umsorgt werden. In den Ferien sind vom Kinderbüro  "Specials" geplant. 

 

Kinderdrehscheibe
1050 Wien, Wehrgasse 26
Tel.: 01/581 06 60
www.kinderdrehscheibe.at

Die Kinderdrehscheibe ist ein Vermittlungspool für Kinderbetreuung: Der Verein agiert als Zusammenschluss privater Trägerorganisationen in Wien. Sowohl Plätze in den einzelnen Einrichtungen (Kindergärten auch schon für die Kleinsten) als auch die Beaufsichtigung durch Tagesmütter und -väter werden von der Kinderdrehscheibe organisiert. 

 

Die Kinderfreunde Wien
1080 Wien, Albertgasse 23
Tel.: 01/401-25
www.wien.kinderfreunde.at

Rund 10.000 Kinder betreuen die ­Fach­kräfte der Kinderfreunde Wien an jedem Tag. Im Stadtgebiet gibt es dafür mehr als 500 Kinderstuben, Kindergartengruppen und Hortgruppen. Dabei setzten die Kinderfreunde auf verschiedene pädagogische Konzepte, die jeweils auf die Gruppe abgestimmt sind. Individuelle Förderung der ­Minis gehört ebenso zum Pflichtprogramm wie die Nutzung von vielfältigen Spiel- und Lernmaterialien. 

 

Stadt Wien MA 10 - Wiener Kindergärten
1030 Wien, Thomas-Klestil-Platz 11
Infotelefon: 01/277 55 55
www.wien.gv.at/bildung/kindergarten/

Knapp 5.000 Krippenplätze bieten die 282 städtischen Standorte. Maximal 15 Mädchen und Buben werden pro Gruppe aufgenommen und von zwei pädagogischen Fachkräften beaufsichtigt. Auf der Homepage finden sich auch Infos und Links zu privaten Kinderbetreuungseinrichtungen.  

 

Niederösterreich

 

Caritas St. Pölten
3100 St. Pölten,  Hasnerstraße 4
Tel.: 02742-844-0
www.caritas-stpoelten.at

Die Tagesmütter und -väter der Caritas werden in Schulungen und Weiterbildung für ihre Aufgaben fit gemacht. Sie werden jeweils regional vermittelt. "Mobile Mamis" nennt sich eine Variante der Tagesmütter. Sie betreuen Kinder im Alter von 0 bis 16 Jahren im Haushalt der Eltern.  

 

Die Kinderfreunde Niederösterreich
3100 St. Pölten, Niederösterreichring 1a
Tel.: 0 27 42/22 55 55
www.noe.kinderfreunde.at

Kidspoint heißt die Gesellschaft der niederösterreichischen Kinderfreunde, die sich um die Betreuung der Mädchen und Buben in diesem Bundesland kümmert. In den Einrichtungen werden Minis ab dem ersten Lebensjahr aufgenommen. Für Schulkinder wurden Horte eingerichtet.