Forum: Forum Gynäkologie und Geburtshilfe

Expertenforum durchsuchen: (Erweiterte Suche)

Frage: Hirnschaden durch Sauerstoffmangel in der Schwangerschaft?

Da die Wachstumskurve unseres Babys im 3.Trimester stark gesunken ist, insbesonders das Kopfwachstum (SSW 26,4 - KU 25,6; SSW 30,3 - KU 27,1; SSW 33,4 - KU 28,6), mache ich mir nun nachträglich Sorgen, ob das auch durch einen Sauerstoffmangel verursacht sein könnte. Ich hatte einige Male in den letzten Wochen der Schwangerschaft (29.-34. SSW), das Gefühl in sitzender Position zu wenig Sauerstoff zu bekommen und dass das Atmen anstrengend war bzw. ich schneller/tiefer als sonst atmen musste. Bei Bewegung oder an der frischen Luft wurde es meist besser und ich dachte das sei eine normale Schwangerschaftbeschwerde. Nun mache ich mir Sorgen, dass es z.b. bei einem 2h Flug oder einem mehrtägigen Aufenthalt auf ca. 1000 m (90% des Sauerstoffgehalts meines Wohnorts, d.h. 19% statt 21% O2 Gehalt) doch auch am geringeren O2 Gehalt gelegen hat und ich eventuell falsch geatmet habe und dadurch das Gehirn von unserem Baby geschädigt wurde. [Mein Hämoglobinwert ist niedrig (11.6 g/dl in 26 SSW, 11 g/dl in 30 SSW)- Eisen hatte ich keines genommen, da ich es oral nicht vertragen hatte und der Arzt es für nicht notwendig gehalten hat. Ruhepuls sinkt teilweise auch auf den Grenzwert ab (89/59). CTG sowie Doppelsonographie waren unauffällig, aber die waren ja nicht an den Tagen an denen ich das Gefühl hatte keine Luft zu bekommen. ] Kann es wirklich einen Hirnschaden des Babys auslösen,wenn man das Gefühl hat zuwenig Sauerstoff zu bekommen? Wie könnte man nachträglich feststellen, ob das Baby an Sauerstoffmangel gelitten hatte? Danke!!!


Antwort:

Sehr geehrte Patientin, leider sind solche Fragen immer sehr schwierig zu beantworten - ich würde mich an ihrer Stelle nochmals zu einem spezialisierten Zentrum begeben und die Werte kontrollieren lassen - FETOMED WIEN ! Wenn die Dopplerwerte immer normal gewesen sind, dann sollten sie sich beruhigen können - sie können nichts daran ändern - wenn es überhaupt eine Konsequenz gehabt hat aus dem was sie gesagt haben!! Einen Sauerstoffmangel kann man bei normalen Dopplerwerten fast ausschliessen! Ein "Hirnschaden" des Kindes durch eine Sauerstoffschuld ist in den wenigsten Fällen durch ein Minderwachstum des Kopfes zu interpretieren! lg Just

Experte: Dr. Alexander Just



Zurück

Weitere Fragen in diesem Forum:

Schwanger nach FG
Ernährung
Schlafprobleme
femurlänge
Fundusstand
Totaler Muttermundverschluss mit cercalge
Hirnschaden durch Sauerstoffmangel in der Schwangerschaft?
Duphaston
Verdacht Microenzephalie
Kann Arzt frühen Abort verhindern? - Dringend
Listeriose Verdacht
Myom in der Schwangerschaft
Stiche nach Anstrengung
Enterococcus
Schmerzen im Oberbauch, Kopfweh und Übelkeit
31.SSW Dystrophie? bin komplett am Ende, bitte um Hilfe
brauner ausfluss nach ende der periode
Endomytriose
eine Frage vergessen :-)
Bakterielle Entzündung
Blutung???
Dostinex!
Blutung
eiter geschwülste
Curettage?
Adenomyosis uteri
APC Resistenz + Pille danach (Vikela)
duphaston
Blutungen während der Schwangerschaft
aussetzen der Periode
?Schwangerschaft?
2 mal periode verpasst!!
andauernde Unterleibsbeschwerden
Dicker Ausfluß aus der Scheide
Blutungen 5 Monate nach KS
blutfropfen
blutung nach dem sex
blutung
blutung
Das erste Mal
Blut und Ausfluss
bräunlicher Ausfluß- leichte Schmierblutung
Ausfluss&Unangenehmer Geruch
Blut nach der Regelblutung