Forum: Forum Gynäkologie und Geburtshilfe

Expertenforum durchsuchen: (Erweiterte Suche)

Frage: Schwanger nach FG

Ich hatte am 1.2 eine FG ( ganz früh 4+1 ) ....der HCG war nach 6 Tagen Blutung am 7.2 noch auf 20 aber ein Follikel von 1,3 cm war auch schon da, die SH auf 9 mm ... weitere Kontrolle am 20.2 HCG unter 1, SH auf 17 mm Follikel bereits gesprungen da er weg war und freie Flüssigkeit vorhanden war. seit 27.2 hab ich jetzt einen positiven SST ( Clear Blue Schwanger 1-2 ) Jetzt frag ich mich die ganze Zeit WANN WAR DER EISPRUNG !? Dachte nicht das ich so schnell wieder einen ES hab deshalb hab ich nicht Temp. gemessen. Irgendwie ist das alles nicht stimmig !? Ich dachte mir solange HCG da ist wächst kein Follikel !? lg


Antwort:

Sehr Geehrte, wenn sie erwarten würden, jemand kann ihnen diese Frage beantworten , ich leider kann es nicht - es ist eigentlich überhaupt nicht möglich, den EISPRUNG zu benennen! Den Eisprung glauben Sie mir, kann Ihnen kein Arzt auf der Welt wirklich 100% beweisen. Alles was wir heute anwenden, ist leider reine Empirik. Im US kann man eine Follikelzyste heranwachsen sehen, diese platzt und man kann dann etwas freie Flüssigkeit im Bauch auch per US nachweisen. Es kann zu Schmerzen im Bauchen kommen, man kann einen Temperaturanstieg durch die Wirkung des ansteigende Progesterons messen oder den Anstieg im Blut nachweisen, man kann das Ovulationshormon LH (Ovulationstest vom 11. - 15 ZT) im Urin nachweisen, der den nahenden Eisprung anzeigt - aber was wir nicht wissen und das ist die einzige und wichtige Information für einen Eisprung - ist in dem Follikel überhaupt eine Eizelle enthalten und gelangt diese aus dem platzenden Follikel in den Eileiter - durch den US auf jeden Fall - kann an die Eizelle nicht erkennen und dies wird auch nie passieren (nicht mit dem US und des gibt noch keine andere vergleichbare Methode). Die Frage ist also, was weisen wir nach - das Platzen einer Zyste (nicht mehr und nicht weniger). Natürlich hat es sich bewährt nach diesen Kriterien zu fahnden und sie haben sich auch bewährt - aber wenn Sie einen wirklichen 100%igen Beweis wollen, müssen wir Ihnen diesen schuldig bleiben und solange dies so ist - sind es immer nur Vermutungen über einen "stattgefunden Eisprung". Regelmässige Zyklen sind sehr oft Zyklen mit einem Eisprung. Ich hoffe, dies reicht zur Erklärung. Liebe Grüße

Experte: Dr. Alexander Just



Zurück

Weitere Fragen in diesem Forum:

Schwanger nach FG
Ernährung
Schlafprobleme
femurlänge
Fundusstand
Totaler Muttermundverschluss mit cercalge
Hirnschaden durch Sauerstoffmangel in der Schwangerschaft?
Duphaston
Verdacht Microenzephalie
Kann Arzt frühen Abort verhindern? - Dringend
Listeriose Verdacht
Myom in der Schwangerschaft
Stiche nach Anstrengung
Enterococcus
Schmerzen im Oberbauch, Kopfweh und Übelkeit
31.SSW Dystrophie? bin komplett am Ende, bitte um Hilfe
brauner ausfluss nach ende der periode
Endomytriose
eine Frage vergessen :-)
Bakterielle Entzündung
Blutung???
Dostinex!
Blutung
eiter geschwülste
Curettage?
Adenomyosis uteri
APC Resistenz + Pille danach (Vikela)
duphaston
Blutungen während der Schwangerschaft
aussetzen der Periode
?Schwangerschaft?
2 mal periode verpasst!!
andauernde Unterleibsbeschwerden
Dicker Ausfluß aus der Scheide
Blutungen 5 Monate nach KS
blutfropfen
blutung nach dem sex
blutung
blutung
Das erste Mal
Blut und Ausfluss
bräunlicher Ausfluß- leichte Schmierblutung
Ausfluss&Unangenehmer Geruch
Blut nach der Regelblutung