Forum: Forum Stillen

Expertenforum durchsuchen: (Erweiterte Suche)

Frage: Wunde Brustwarze - was nun?

Meine kleine Johanna ist gerade 10 Tage alt und ich stille sie voll. Leider ist meine rechte Brustwarze wund, im unteren Bereich ist ein dunkelblaues Hämatom und sie beginnt von unten herauf einzureißen. Auf der linken Seite entspannt sich die Lage nach der anfänglichen Empfindlichkeit. Ich wechsle oft die Stillposition, ich glaube, ich lege sie richtig an, sie saugt auch brav und öffnet den Mund ganz weit beim Anlegen, ich greife meine Brust im C-Griff und schaue, dass die Brustwarze nicht am Gaumen reibt. Außerdem trage ich schon lange keinen BH und keine Oberteile mehr zuhause und lasse immer etwas Milch nachdem Stillen auf der Brustwarze. Ich verwende auch Lanolin. Jetzt bin ich jedoch schon ein bisschen verzweifelt, denn das Stillen auf der rechten Seite schmerzt derart, dass ich nicht glaube ohne Mexalen nochmal stillen zu können. Soll ich vorübergehend ein Saughütchen auf der rechten Seite verwenden, bis das Hämatom weg ist? Ich dachte, die Brust wird sich schon abhärten, aber schön langsam glaube ich nicht mehr daran. Ich bin sehr dankbar für jeden Tipp! Mit lieben Grüßen, Sabine


Antwort:

Liebe Sabine! Bitte halte durch - es zahlt sich 100% aus. Wenn Brustwarzen richtig blutig sind empfehle ich dir mein Spezial-Gel - sobald es verkrustet ist kannst du auf meine Spezialturbocreme umsteigen. So wie du es beschreibst legst du richtig an - es wäre trotzdem optimal wenn du zu einer Hebamme in deiner Nähe gehst um dich beraten zu lassen und vorallem, dass sie die Stillposition "überprüft" und wenn nötig korregiert. Weiters wird sie auch darauf schauen, ob dein Sonnenschein ein verkürztes Zungenbändchen oder einen sehr hohen Gaumen hat, denn diese beiden Tatsachen können trotz richtiger Stilltechnik zu wunden Warzen führen. In meinem Buch LUST AUFS GEBÄREN findest du noch ganz viele Tipps & Tricks und auch Fotos zu den verschiedensten Anlegetechniken. Unter www.traude-trieb.at kannst du dir davon eine Leseprobe gönnen und dir in meinem Onlineshop meine Produkte bestellen. Gutes Durchhaltevermögen und noch viel Freude mit deinem Sonnenschein wünscht Hebamme Traude Trieb

Experte: Traude Trieb



Zurück

Weitere Fragen in diesem Forum:

Verweeigert die Brust nach einer Brustentzündung
Wunde Brustwarze - was nun?
trotz Abpumpen immer weniger Milch
Stillen und Flascherl?
Wieviel sollte ein baby pro mahlzeit trinken?
Voll gestillt - mehrere Tage kein Stuhlgang normal???
Voll gestillt - mehrere Tage kein Stuhlgang!!???
Zuwenig Milch für mein Baby?
Wann soll man das Abpumpen am besten durchführen, damit man dem Baby nichts "wegnimmt"?
Habe keine Milch
Wie lange wird es dauern bis die Milch weg ist?
Kann ich durch die Regelmäßigkeit nicht auch die Milchproduktion steigern?
Wie lange darf Muttermilch aufbewahrt werden.?
stillen in der Schwangerschaft
Wannt ritt der Zyklus wieder ein?