Ferienhäuser - Zuhause auf Zeit

Ferienhäuser - Zuhause auf Zeit
Foto: Novasol / Author: Eva Sorantin


Im Laufe der Zeit ist meine Familie immer mehr gewachsen: vier eigene Kinder zwischen zwei und 20 Jahren, Stieftochter, Freunde, Freundinnen... Urlaub zu siebent, acht oder gar zehnt: Was soll man da bloß buchen? Die Antwort ist einfach: ein Ferienhaus. Ferienwohnungen und -häuser gibt es in allen Größen, in jeder erdenklichen Ausstattung und für jede Brieftasche. Entscheidend dabei ist allerdings die Wahl eines seriösen Ferienhausanbieters. Damit es auch wirklich heißt: "You get, what you see!"

Die Vorgaben für unseren Großfamilien-Urlaub waren klar: Wir wollten ans Meer, ohne weit mit dem Auto fahren zu müssen, und ich kann auf alles verzichten, nur nicht auf Luxus. Die Wahl fiel daher zum einen auf die Kvarner Bucht in Kroatien und zum anderen auf NOVASOL, den weltweit größten Ferienhaus-Anbieter. Schon als meine ältesten Kinder noch klein waren, machten wir immer in NOVASOL-Unterkünften Urlaub ... und wurden nie enttäuscht! Jedes der Häuser war genau so wie im Katalog beschrieben. Zudem verfügt NOVASOL über ein riesiges Angebot an Ferienwohnungen und -häusern in ganz Europa.


Novasol Ferienhaus Terrasse Novasol Ferienhaus Schlafzimmer
Fotos: Novasol

DOLCE VITA AUF KROATISCH

Dieses Mal werden unsere Erwartungen allerdings weit übertroffen: Bei unserem Zuhause auf Zeit handelt es sich um ein absolutes Luxusdomizil mit vier Schlafzimmern, drei Badezimmern, großem Wohnbereich mit Wohnküche sowie einem gepflegten Pool. Gleich nach der Ankunft entfacht sich natürlich eine angeregte Diskussion um die vermeintlich besten Zimmer, die ich sofort autoritär beende: Die Eltern bekommen das Schlafzimmer mit Meerblick, die zwei Kleinen, Tristan und Rita, den Raum daneben, und die Jugendlichen dürfen sich in den Räumlichkeiten im ersten Stock ausbreiten - mit eigener Terrasse! "Unser" Haus ist ideal für große oder auch für zwei Familien, da die Schlafbereiche im ersten und im dritten Stock durch die Wohn- und Kücheneinheit getrennt sind. So haben wir im Oberstock unsere Ruhe, selbst wenn die Jungen unten die Nacht zum Tag machen.

NACHSAISON: MEHR ERHOLUNG FÜR WENIGER GELD

Als ich am nächsten Morgen sehr früh die Augen öffne, erblicke ich durch unser großes Panoramafenster als Erstes einen atemberaubenden Sonnenaufgang direkt über dem Meer. Aber es kommt noch besser: Die Nachsaison im September ist herrlich in Kroatien. Wir genießen die Ruhe am Strand, angenehme Badetemperaturen und das glasklare, noch warme Meer. 400 Meter von unserem Haus in Dramalj entfernt liegt der nächste Badestrand. Wir unternehmen allerdings lieber den rund zwei Kilometer langen Spaziergang zur Halbinsel Kacjak, wo sich die schönsten Strände befinden. Im vorderen Teil der Halbinsel, auf den Felsen mit den kleinen, natürlichen Wasserwannen, würden sich bevorzugt die Jungen und Schönen aufhalten, haben uns die Einheimischen erklärt. Nachdem wir uns nicht (mehr) zu diesen zählen, bummeln wir ein kleines Stückchen weiter zu den feinen Kiesstränden. Während Rita und Tristan versuchen, mit dem Netz Fische zu fangen, entspannt der Rest unserer Familie am Strand.

ACTION UND ESSEN IN CRIKVENICA

Am nächsten Tag steht uns der Sinn nach etwas mehr Action, und so fahren wir mit dem Auto in das rund vier Kilometer entfernt gelegene Crikvenica. Das Tourismus-Zentrum der Region ist nicht nur für seinen - für Kroatien unüblichen - Sandstrand berühmt. Hier gibt es eine Strandpromenade mit Cafés, Eissalons und Restaurants, man kann Jet-Skis mieten etc. Während die Kleinen im Sand spielen, lassen sich unsere Youngsters auf Reifen hinter einem Motorboot herziehen. Mein Mann und ich trinken derweil Espresso im Strandcafé. Abends genießen wir frischen Tintenfisch in einem der netten Lokale. Essengehen ist in Kroatien um einiges günstiger: Anders als in Österreich haben wir nicht das Gefühl, für ein Abendessen mit der Großfamilie unser Haus verpfänden zu müssen. Dennoch bleiben wir am Abend oft daheim in unserem Ferienhaus, um Scampi und Steaks zu grillen. Vom Wind geschützt direkt am beleuchteten Pool zu sitzen hat auch seinen Reiz. So können wir Tristan und Rita niederlegen und dann noch zusammensitzen, um über den Zustand der Welt im Allgemeinen, den Sinn des Lebens im Besonderen und alles weitere zu diskutieren, wofür nur im Urlaub Zeit bleibt. Da die Küche in unserem Ferienhaus wirklich perfekt ausgestattet ist, nutze ich den Urlaub auch, um die Lieblingsgerichte meiner Kids zu kochen: Lasagne, Pasta, Lasagne …

Novasol Ferienhaus Küche Novasol Ferienhaus Bad
Fotos: Novasol

RÜCKZUGSORT

Anders als im Hotel können wir hier nach unserem eigenen Rhythmus leben. Wenn eines meiner Kinder beim Essen einen Trotzanfall bekommt und schreit, stört das niemanden - hier sind wir unter uns! Umgekehrt werden aber auch wir nicht gestört. In der Nacht ist es still, kein Hotel- oder Partylärm beeinträchtigt den Schlaf meiner kleinen Wasserratten. Hätte es aber ein Problem gegeben, hätte ich mich an die NOVASOL-Hotline wenden können, die 24 Stunden erreichbar ist. Das Experiment "Urlaub mit der Großfamilie" ist gelungen. Nicht zuletzt deshalb, weil wir genügend Raum hatten, um uns nicht auf die Füße zu steigen. Und wir haben Lust auf mehr: Vielleicht mieten ja wir nächstes Jahr ein NOVASOL-Haus für alle in Skandinavien ...

 Tipps für den Ferienhaus-Urlaub:


  • Die Fotos im Prospekt oder auf der Website genau ansehen. Sind das wirklich alles Bilder der betreffenden Immobilie oder scheinen sie aus mehreren Wohnungen "zusammengestückelt" zu sein?
  • Auf seriösen Portalen bzw. bei professionellen Anbietern (z. B. www.novasol. at) suchen, damit es keine bösen Überraschungen gibt.
  • Die Konditionen genau checken: Sind Handtücher, Bettwäsche, Endreinigung etc. bereits im Mietpreis enthalten? Muss man eine Kaution hinterlegen?
  • Gibt es eine Hotline, die man bei Problemen anrufen kann?
  • Die Ausstattung genau überprüfen! So kann etwa ein Urlaub ohne Geschirrspüler oder Klimaanlage ein ziemlicher Stimmungskiller sein.

NOVASOL ÖSTERREICH
E-Mail: novasol@novasol.at
Tel.: 0512/344470