Forum: Forum Stillen

Expertenforum durchsuchen: (Erweiterte Suche)

Frage: Wann soll man das Abpumpen am besten durchführen, damit man dem Baby nichts "wegnimmt"?

Meine Tochter ist 12 Wochen alt und ich stille sie ausschließlich. Demnächst muss ich eine kleinere Operation durchführen lassen. Da ich für die Zeit während meiner Narkose vorsorgen möchte, will ich demnächst Milch abpumpen. Meine Fragen: 1. Wieviel Milch wird bei jedem Mal Abpumpen abgegeben? 2. Wann soll man das Abpumpen am besten durchführen, damit man dem Baby nichts "wegnimmt"? Mein Baby trinkt normalerweise alle 2 Stunden. 3.Wie lange nach der Narkose soll die Milch verworfen werden, weil ja die Narkosemittel in die Milch übergehen. 4. Ich brauche ungefähr einen Anhaltspunkt, wann ich mit dem Milch sammeln anfangen soll, damit mein kind ca. 24 Stunden damit versorgt ist. Vielen Dank, Eva


Antwort:

Ich möchte dir empfehlen, schon vor der Operation mit deinem Arzt zu sprechen und darauf hinweisen, dass du ein kleines Stillkind hast. Die Medikamente für eine Vollnarkose bleiben nicht im Kreislauf der Mutter und wirken sich nicht schädlich auf die Milch aus. Du kannst daher, sobald du wieder munter bist und dein Baby halten kannst, auch wieder stillen! Natürlich ist es auch sinnvoll, einen kleinen Vorrat zur Sicherheit anzulegen. So kannst du beruhigt sein, dass dein Baby gut versorgt ist. Verwendest du eine Einhandpumpe könntest du gleich abpumpen während dein Baby an der anderen Seite trinkt. Auf diese Weise nützt du gleich den einsetzenden Milchspendereflex aus. Es ist aber auch kein Problem, etwa eine Stunde nach dem Stillen abzupumpen. Du brauchst keine Sorge zu haben, deinem Baby Milch wegzunehmen, denn bei jedem Abpumpen oder Saugen wird die Milchproduktion angeregt und Milch gebildet! Es hat sich bewährt, kleinerer Portionen von 60 bis 120 ml aufzubewahren, weil diese schneller aufgetaut und erwärmt werden können. Du kannst die Muttermilch auch acht Tage lang im Kühlschrank bei einer Temperatur zwischen 0 und 4°C aufbewahren. Das Abpumpen erfordert ein wenig Übung und klappt nicht immer gleich. Beginne daher etwa eine Woche vor deinem Eingriff Milch abzupumpen, damit du keinen Stress hast. Ich wünsche dir alles Gute und noch eine schöne Stillzeit mit deinem Baby!

Experte: Traude Trieb



Zurück

Weitere Fragen in diesem Forum:

Verweeigert die Brust nach einer Brustentzündung
Wunde Brustwarze - was nun?
trotz Abpumpen immer weniger Milch
Stillen und Flascherl?
Wieviel sollte ein baby pro mahlzeit trinken?
Voll gestillt - mehrere Tage kein Stuhlgang normal???
Voll gestillt - mehrere Tage kein Stuhlgang!!???
Zuwenig Milch für mein Baby?
Wann soll man das Abpumpen am besten durchführen, damit man dem Baby nichts "wegnimmt"?
Habe keine Milch
Wie lange wird es dauern bis die Milch weg ist?
Kann ich durch die Regelmäßigkeit nicht auch die Milchproduktion steigern?
Wie lange darf Muttermilch aufbewahrt werden.?
stillen in der Schwangerschaft
Wannt ritt der Zyklus wieder ein?